Logo
Zielscheibe
Pistole
Die Geschichte der SGW-Leobersdorf
Herbst 1974 Im Herbst des Jahres 1974 entdeckten wir einen alten, verlassenen Schießstand an der Südautobahn bei Leobersdorf. Das Gelände schien ideal um unserer Leidenschaft, dem Schießsport, nachzugehen. In mühsamen Verhandlungen ist es geglückt, die Forderungen der drei Grundeigentümer sowie unsere Interessen unter einen Hut zu bringen und zu pachten.
Im Dezember des gleichen Jahres erteilt die Behörde die Nichtuntersagung des Vereins, die Schützengilde-Wien war somit geboren.

31.1.1975 Der Tag der Gründungs-/Generalversammlung. Mitgliederstand: 23

Februar 1975 In diesem Monat wurde der erste Spatenstich getan und es folgten unzählige Wochenenden voll Arbeit aber auch viel Freude über unser Vereinshaus (etwa ein Drittel der heutigen Größe). Getrübt wurde dieses Gefühl nur durch die ersten Widerstände in der Bevölkerung der Anrainergemeinden/Jägerschaft. So fanden wir z. B. unsere Türe zum Vereinshaus von Geschoßen durchsiebt vor, und man hat uns die ersten, mit Mühe und Schweiß aufgestellten Eisenbahnschwellen verbrannt. Bisher konnte ja jeder auf dem nicht eingezäunten Gelände seinem Hobby nachgehen, Waffen einschießen oder auch nur wild im Gelände herumballern. Die Gefährdung von Spaziergängern und spielenden Kindern hatte durch unsere Bautätigkeit ein Ende gefunden. Die Gemeinde Leobersdorf war sehr froh unseren Verein gefunden zu haben, der diesem Treiben somit ein Ende machte.

6.5.1976 Das Eröffnungsschießen fand im Jahr der ersten Combat-Weltmeisterschaft statt, der Bürgermeister der Gemeinde gab uns die Ehre und eine illustre Gästeschar machte die ersten Löcher in die Scheiben.

November 1976 Unser erster Wettkampf! Freunde und Wohlgesinnte aus dem Bereich der Exekutive wollten es natürlich genau wissen. Der sogenannte harte Kern, damals also fast jeder, hat in den darauf folgenden Jahren möglichst viele nationale Bewerbe von befreundeten Vereinen besucht und sich tapfer geschlagen. Eine neue Form des Wettkampfes, die Combat-Kombination wurde von uns erdacht und viele Jahre erfolgreich durchgeführt.

1979 Vergrößerung des Schützenhauses.

1980 ist unser Verein als Gründungsmitglied dem ÖCSSV beigetreten, er hat auch hier bewiesen, daß er im Stande ist, gute Arbeit für den PPS-Sport zu leisten.

1981 Mit der Durchführung der ersten Staatsmeisterschaft wurden wir 1981 betraut und im Jahr darauf ist bei uns der sogenannte Damentag eingeführt worden (unsere besseren Hälften konnten an diesem Tag zeigen, wieviel besser sie unser Hobby beherrschten und Sie waren die Ehrengäste. Sie haben ja die ganzen Jahre unserem Freizeitspaß sehr viel Verständnis entgegen gebracht). Eine Tradition, die leider nicht mehr besteht.

1984 Das Team-Shooting haben wir 1984 aus der Taufe gehoben, dieser Bewerb war ebenfalls einige Jahre der Dauerbrenner unter den Schützen (1989 zum letzten Mal). In diesem Jahr feierten wir unser 10-jähriges Bestehen.

1987 Die Durchführung des Bosch & Eberspächer-Cups sowie auch die 10. und letzte STMS des ÖCSSV haben das Jahr 1987 geprägt. Ab diesem Zeitpunkt gab es die erhoffte Kooperation des österreichischen Schützenbundes mit dem ÖCSSV. Die IPSC begannen erst richtig zu greifen.

1988 Unser Vereinshaus wurde wieder vergrößert und der erste internationale Bewerb im Praktischen Gewehrschießen wurde veranstaltet. Weiters wurde auf unserem Gelände die erste Verbands-MS des ÖCSSV abgehalten. Bezirks- und Landes Meisterschaft/NÖ folgten.

1989 Der letzte Bewerb im Team-Shooting.

1990 Die Sensation: Das erstes weibliche Mitglied wird in den Verein aufgenommen.

1992 Die letzte CK, Bezirks Meisterschaft, International Postal Match und die STMS/PPS prägen das Jahr 1992.

1993 Es folgt ein neuerlicher Versuch der SGW die Nachwuchsförderung in unserer Sportart anzukurbeln. Es gelingt uns CASTROL-Austria, einen Begleiter aus der Rally-Szene, als Sponsor für die SGW-CASTROL -Trophy zu gewinnen. Die STMS/PPS wird in diesem Jahr ebenfalls von der SGW durchgeführt.

1994 Mit der 2. Trophy, der Erweiterung des Schießgeländes (Romans-Corner/INKA Street) erreicht unser Verein 1994 den vorläufigen Höhepunkt in seiner Geschichte. Wir feiern 20 Jahre SGW.

1995 gibt es die CASTROL-Trophy zum letzten Mal. Sie fällt, wie Vieles in dieser Zeit, dem Sparstift zum Opfer. Unser Verein wird mit der Organisation der 1. Österreichischen Meisterschaft/PPS/Standardklasse betraut und führt gleichzeitig die 1. Österreichische Verbandsmeisterschaft des ÖCSSV in der Disziplin Revolver/Standard durch.

1996-1997 Die Nachwuchsförderung für die Jahre 1996-1997 war wieder gesichert. Es gibt ab nun den SGW- DAEWOO-Cup, dessen Nachfolger 1998-1999 der BIOSAL Cup wird.

ab 1998 Durchführung ÖSTM-Open/ÖM-Standard alternierend mit SCS.

1999 Wir feiern 25 Jahre SGW.

2000 Die Veränderungen in diesem und dem vorangegangenen Jahr ( Waffengesetz/Stillegung ÖCSSV ) haben uns nicht entmutigt, wir werden unseren Sport weiterhin mit Freude ausüben.

2001 Investitionen in die Sicherheit des Schießsportes verlangen gröbere Umbauten auf unserem Schießplatz, diese zwingen uns zu einer kleinen Pause aber ab dem Frühjahr 2001 geht es wieder weiter im Schießbetrieb.

2002 Die Umbauten sind abgeschlossen, am 20.4. wird der neue Platz am Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt. Durchführung der Bez. Meisterschaften FFWGK und SGKP sowie der Staatsmeisterschaft SGKP/ÖMS Revolver. Veröffentlichung des Vereinscups.

2003 Erstmalig wird die Summerstage abgehalten, ebenso wie ein 3-Gun, die Bezirksmeisterschaften. Teilnahme an der Schwaiger Trophy, dem MaHö Cup, dem Sickinger Cup, sowie an der Staatsmeisterschaft IPSC in Graz-Puntigam. Im Mai geht unser Mitglied Horst F. Mayer von uns.

2004 Unser Schützenhaus wird erweitert, wir feiern 30 Jahre SGW. Das 3-Gun, die IPSC Staatsmeisterschaft, der SGW-Cup und die Bezirksmeisterschaft finden bei uns am Platz statt. Unsere Mitglieder nehmen an folgenden Bewerben teil: Lochener Bär, Sickinger Cup, Schwaiger Trophy, SSC Weitwörth Open, MaHö Cup. Im Februar stirbt Harry Glatter.

2005 Wir sind Veranstalter der IPSC Landesmeisterschaft, des Team Shootings, sowie der Summerstage. Unsere Mitglieder nehmen an der Schwaiger Trophy, dem MaHö Cup, sowie dem Bewerb in Molln und dem Brunner Herbstbewerb teil.

2006 Unsere Mitglieder sind bei folgenden Bewerben vertreten: Schwaiger Trophy, Weitwörth Open, Sickinger Cup, Staatsmeisterschaft (Sickinger) und bei den Herbstbewerben in Brunn und Graz-Puntigam.

2007 Wir veranstalten die Summerstage. Teilnahme am Frühjahrsbewerb der PPSB, der Schwaiger Trophy, dem Sickinger Cup und der Staatsmeisterschaft in Graz- Puntigam.

2008 Gemeinsam mit MaHö findet erstmalig das Schuwiduu Open statt, ebenso die Summerstage. Teilnahme an der Schwaiger Trophy, dem Fischer Cup, dem Lochener Bär, und dem Sickinger Cup. Im Juli geht Dieter Weissenböck von uns, im Dezember Roman Irlvek.

2009 Wir feiern 35 Jahre SGW! Unsere Silhouettenchützen (Zwiauer/Striegl) feiern bei der Landesmeisterschaft beachtliche Erfolge. Die Summerstage wird als Level 3 Match abgehalten, ebenso die Bezirksmeisterschaft. Teilnahme beim St. Pöltener Wolf, dem Professional Arms Cup, dem IPSC Frühjahrscup (veranstaltet von 1.O.S.C.F./Shooting Team LH Graz/Post SV Graz), dem MaHö Cup, der Landesmeisterschaft in Gutenbrunn, der Puntigamer Challenge, dem OSCF Frühsommerbewerb, dem Lochener Bär, dem Sickinger Cup, dem Burgenlandcup, den Landesmeisterschaften von Wien und der Steiermark, dem MFS Open in Debrecen, der Staatsmeisterschaft (SCW), sowie dem Puntigamer Herbstbewerb und dem SCW Wintercup. Es werden Vereinsmeisterschaften der Sektionen IPSC und Gewehr abgehalten. Im November geht unsere Sylvia Stiegl von uns.

2010 Im Februar 2010 lud die Marktgemeinde Leobersdorf erfolgreiche Leobersdorfer Sportler zu einer Sportlerehrung ein: Von der SGW wurden Regina Ender, Ernst Zwiauer, Reinhard Schmidtmayr, Andreas Schrenk und Peter Fischer mit Orden, Urkunde und Schnaps geehrt. Auch 2010 waren die Mitglieder der SGW international erfolgreich. Die Sektion IPSC hat an folgenden Bewerben teilgenommen: SCW Wintercup, Drei-Königs-Match Amstetten, Steirischer Wintercup, St. Pöltner Wolf, SCW Trophy, CZ Superleague (mehrere Matches), 9. Munich Open, Mosquito Handgun Match, 4. Professional Arms Cup, MAHÖ-Cup, CNC Handgun (Oparany), NÖ Landesmeisterschaft in Amstetten (Andreas wird Landesmeister in der PD), Burgenlandcup (Presiden's Medal für Andreas), MFS Open, Sickinger Cup, Slovak National Championship in Zvolen, ÖStM, Rethymno Open Cup, Budo Handgun Cup (Presiden's Medal für Andreas). Auch 2010 trat die SGW als (Mit-)Veranstalter auf: Die Summerstage im August und der Professional Arms Cup im Mai waren ein voller Erfolg.

2011 Auch heuer gab es wieder einige Bewerbe auf unserem Platz, allen voran unser Flagschiff, die Summerstage.

2012 Auch heuer hielten wir wieder unsere Summerstage ab. Erstmalig veranstalteten wir den Classic und Revolver Bewerb.

2013 2013 wurde zum gewohnten Termin die Summerstage abgehalten, ebenso die Classic und Revolver Trophy im Mai. Im Juni des Jahres hielt die IPSC Austria auf unserem Platz einen RO Kurs ab. Christian nahm beim IPSC European Handgun Championship in Barcelos/Portugal teil und konnte den 3. Platz in der Senior Category erringen! Wir gratulieren!

2014 2014 war wieder ein erfolgreiches Jahr für die SGW. Es wurden wieder die Classic & Revolver Trophy abgehalten, die Summerstage und die Österreichische Meisterschaft Small Bore Pistol. Die Summerstage war heuer so gut gebucht wie nie zuvor, wir waren de facto ausverkauft. Unser Kassier, Christian Breitler trat in Florida bei der World Shoot in der Classic Division an und konnte den Bewerb in der Senior Category als 9. abschließen. Es gab im Verein wieder einige Neuzugänge, sowie einige Austritte. Wir begrüßen die neuen Vollmitglieder sehr herzlich!